Zeit für Yin

die Welt jetzt im Schneckentempo
die Welt dreht sich aktuell im Schneckentempo

– please click on the headline and check the comments for the english version –

Seit Jahrzehnten regiert in der westlichen Welt das Yang:

Lauter – Wachstum

Größer – Wachstum

Schneller – Wachstum

Mehr – Wachstum,

gerne zeitoptimiert,

am Ruder sitzen überwiegend Männer.

Kehrtwende: Leere Hallen, stumme Städte

Ausgerechnet ein Mikropartikel namens Corona nutzt nun dreisterweise die in dieser pulsierenden Zeit entstandenen, ausgetretenen Schnellwege und unter anderem sogar besagte Männer, um sich in Windeseile zu verbreiten und uns alle lahmzulegen. Entweder hältst du die Füße still und isolierst dich oder es wird weitreichende, gesundheitliche Konsequenzen für Dich und andere haben…

Besonnenheit und kühler Kopf

Wer allerdings jetzt die Vernunft walten lässt, Angst und Panik auf stumm schaltet und den „Yang“-Helm einmal abnimmt wird merken, dass er gar nicht mehr mit dem Kopf durch die Wand muss – derzeit. Anstatt fortzustreben bietet sich die Chance zu sein; mit sich selbst und gemeinsam mit der engsten Familie. Ohne Pflichtbesuche, Termine und Geschenkstress. Es bietet sich die Gelegenheit, die versprochene Partie „Mensch ärgere dich nicht“ mit den Kindern wirklich zu spielen, die Meditations-App wirklich zu nutzen anstatt sie nur zu bezahlen, sich selbst beim Atmen zu beobachten (so gut und gesund) oder einfach nur eine Kerze anzuzünden und mit der Familie zu reden – inklusive Zurücklehnen und entspanntem Zuhören. Freunde, die der Risikogruppe angehören, lassen sich dank neuer Medien beispielsweise per Videochat zuschalten. Raum für Neues, Ungewohntes.

Was bleibt…

Die Natur kann aufgrund unseres Stillstandes aufatmen. Unterdessen merkt vielleicht der ein oder andere, was er vermisst hat: Das Yin, die Einkehr, den Rückzug, das Milde, wenige, dafür aber wertvolle Kontakte; und lernt etwas kennen, was es zu bewahren gilt – in der Zeit, wenn die Maschinerie wieder angelaufen ist. Das wünsche ich euch. Bleibt gesund, kommt gut durch diese Tage!

Viele Grüße, euer Yin-Krieger 🙂

Daniel

Foto von Wolfgang Hasselmann auf Unsplash

Eine Antwort auf „Zeit für Yin“

  1. -english version-

    Time for Yin
    For decades the Yang has ruled the western world:
    Louder, bigger, faster, growth everywhere and just-in-time,
    mostly under male leadership.

    A micro-particle of all things named Corona now uses the fast pass to spread at lightning speed all around the world and cripple us all. Either you keep your feet still or it will have far-reaching health consequences for you and others…

    However, if you now use your reason, switch fear and panic to mute you will recognize, it is okay to go slow, to do slow. Instead of striving to go on, there is the chance to be; with yourself and together with your family. Without obligatory visits and appointments. There is the opportunity to really play the long time ago promised party of game with the children, to use the meditation app instead of only paying for it, time to observe yourself breathing (soo good and healthy) or simply to light a candle and talk to the family – including leaning back and relaxed listening.

    Nature can breathe a sigh of relief because of our standstill. In the meantime, some of you may notice what you have missed: it is the Yin, contemplation, retreat, mildness, few but valuable contacts. Is there something that needs to be preserved when the machinery starts up again? I wish you can feel it. Stay healthy, get through these days well!
    warm regards, your warrior of the Yin
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.