erst einmal vorstellen

Zunächst einmal ziehe ich den Hut und stell mich vor: Ich heiße Daniel und vor etwa sechs Jahren hat mich das Qi-Fieber gepackt. Hier und dort habe ich einen Qigong-Kurs belegt und wollte ein klareres Bild von der Materie bekommen. Ich startete die Kursleiterausbildung bei der Deutschen Qigong-Gesellschaft ohne die Bestrebung jemals einen Kurs zu leiten. Meine Ausbilderin bot mir nach dem ersten Jahr an, einen Kurs zu übernehmen und ich willigte ein. Es bereitete mir große Freude, meine Kursteilnehmer auf den Weg zu bringen, etwas für sich selbst zu tun und das ohne aufwändige Trainingsgeräte, sondern nur mit bequemer Kleidung und wenn gewünscht braucht es noch nicht einmal Schuhe.

Seit damals hat sich viel getan und mein Weg führte mich nach Marbach am Neckar; auch hier gebe ich mit viel Spaß an der Freud Qigong-Kurse und habe mittlerweile meine Qigong-Lehrer-Ausbildung abgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.